Beispiel Kopfschmerz

Langes Sitzen bei schlechter, „krummer" Haltung kann schlimme Folgen haben: Wer schlecht sitzt beugt permanent die Wirbelsäule, setzt sie immer und immer wieder einem hohen Belastungsdruck aus. Die Muskulatur im Schulter-Nacken-Bereich verspannt und sendet Schmerzen aus, die erst in den Hinterkopf, dann in den gesamten oberen und vorderen Kopf ausstrahlt. Ein chronisches Schmerzproblem kann entstehen.

Physiotherapeuten helfen mit Techniken aus der Massage, aus Fango- und anderen Wärmeanwendungen, die verspannte Muskulatur zu lockern, bevor Hals- und Brustwirbel mit sanften manualtherapeutischen Techniken wieder beweglich gemacht werden. Wenn die Schmerzen so verringert oder beseitigt sind, wirkt die gezielte Haltungsschulung der schlechten Sitzhaltung in Beruf und Alltag entgegen. Ein Muskelaufbautraining dient der Entlastung des Rückens.

Deshalb, jetzt und in der Zukunft:
Physiotherapie bleibt ein unverzichtbarer Baustein Ihrer Gesundheit!